Eine Vase aus Spitze

Da ich eine recht übersichtliche Sammlung an Vasen besitze, hatte ich die Idee, mir doch einfach selbst eine zu gestalten. Und weil ich ein absoluter Fan von Spitze bin, wollte ich einfach mal mit genau dieser Spitze und einem Lackspray aus dem Baumarkt eine tolle Vase gestalten. Ich sammle alle alten Gurkengläser in einer alten Weinkiste und machte mich promt dort zu schaffen. Gefunden ich habe ich ein Schattenmorellenglas, da es eine ganz gute Größe hat.

Auf den Bildern habe ich die Vase in ein Windlicht umgewandelt. Das Glas ist individuell einsetzbar und sieht auch mit einem Teelicht ganz hübsch aus.

 

Was du brauchst, um dir auch so eine Vase zu gestalten:

- 1 Glas

- Sprühlack

- Stück Spitze

- etwas Tesafilm

Das Stück Spitze habe ich auf die Breite des Glases zugeschnitten und mit etwas Tesafilm auf dem Glas fixiert, damit die Spitze hält. Am besten ist Sprühlack im Außenbereich zu benutzen und das am besten bei ca. 16°. Um die Gartenmöbel nicht mit einzusprühen, habe ich alte Zeitung ausgelegt. Das Glas auf der Zeitung dann umdrehen und mit dem Sprühen beginnen. Die Farbe braucht etwas eine halbe Stunde, bis sie getrocknet ist. Danach ist die Vase fertig und kann direkt verwendet werden.

Kommentare: 2
  • #2

    Svenja (Sonntag, 24 April 2016 11:19)

    Liebe Jenny,
    die Spitze kannst du am Glas lassen, bis die Farbe getrocknet ist. Ganz wichtig ist, dass das Glas nicht die Spülmaschine darf! Denn dann ist die schöne Farbe schnell weg.
    Herzliche Grüße
    Svenja

  • #1

    Jenny (Donnerstag, 14 April 2016 12:08)

    Hallo,

    das schaut echt super aus!
    Wann kommt die Spitze dann ab, nach dem Sprühen oder nach dem Trocknen?

    Liebe Grüße!