Porzellan selbst gestalten

Bereits eine ganze Weile liegen diese Marabu Porzellanstifte bei mir herum und warten darauf, endlich ausprobiert zu werden. Auch die reinweißen Tassen stehen seit Wochen im Regal und sind ungenutzt.

Nun habe ich aber endlich meine ersten Tassen selbst gestaltet und zeige dir, wie ich vorgegangen bin.

Du brauchst:

- Marabu Porzellanstift

- Bleistift

- Tasse

- Kohlepapier

- Transparentpapier

Ich habe mir meinen Wunschtext "Lieblingsmensch" auf Transparentpapier abgepaust. Zuvor habe ich mir meine Schriftsammlung in Word angeschaut und meine Lieblingsschrift ausgewählt und im Word-Dokument vorgeschrieben und dies dann abgepaust.

Du kannst dir auch ein richtiges Bild vormalen, wenn du das magst. 

Die Tasse sollte vorher gründlich von Staub befreit werden, damit die Oberfläche sauber ist.


Als nächsten Schritt habe ich das Kohlepapier genommen und das Transparentpapier darüber gelegt und bin mit dem Bleistift die Schrift mit Druck entlang gegangen. So hat sich nur die Schrift des Kohlepapiers auf die Tasse übertragen.

Nun schreibt du diesen Vordruck mit dem Marabu Porzellanstift nach und dann kommt die Tasse noch in den Ofen. Die genaue Backzeit und Temperatur steht auf dem Stift.

Je nach Stift kann diese unterschiedlich sein. Es gibt auch Porzellanstifte, die gar nicht in den Backofen müssen.

Und fertig sind die neuen, selbstgestalteten Tassen! Es geht wirklich schnell und sieht doch toll aus, oder? Man kann so ganz individuelle Geschenke gestalten.

Viel Spaß beim kreativsein!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    JanaKnoepfchen (Samstag, 20 Februar 2016 10:17)

    Hallo Svenja,
    ein schönes Projekt mit den Tassen und beide gefallen mir sehr gut. Ich wusste gar nicht, dass es so einfach geht. Hatte mich immer etwas davor gescheut....aber nun. Dein Blog ist echt schön, werde mal weiter stöbern gehen.
    Liebe Grüße
    Jana

  • #2

    Svenja (Montag, 22 Februar 2016 09:22)

    Liebe Jana,
    vielen lieben Dank für deinen unglaublich netten Kommentar! Wie du siehst, standen die Tassen bei mir auch eine Ewigkeit herum. Aber einmal rangesetzt sind sie wirklich schnell fertig und sehen toll aus.
    Einen ganz herzlichen Gruß!
    Svenja