Newborn-Set in tollen Pastellfarben

Nun ist es doch soweit und ich traue mich allmählich, süße Babykleidung zu nähen!

Um es nicht gleich ganz kompliziert zu machen, habe ich mit kleinen Mützchen und Pumphosen angefangen. Das Schnittmuster habe ich jeweils aus einem Nähbuch für Babys. 


Bisher nähe ich Jersey mit meiner normalen Nähmaschine, mit der komme ich auch super zurecht. Eine Overlock braucht man nicht unbedingt, auch wenn man mit dieser schneller nähen soll. Ich besitze zwar eine Overlock-Maschine, aber bisher sind wir nicht die besten Freunde.

Die normale Nähmaschine verfügt in der Regel über einen elastischen Geradstich, den ich für die Mützen nutze. 

Für die Pumphosen verwende ich den "falschen" Overlock-Stich der Nähmaschine. Somit sehen die Nähte aus, als wären sie an der Overlock genäht worden.

Die Mützen sind auf jeden Fall leichter zu nähen für Nähanfänger. Also wer sich auch zum ersten Mal an Kleidung wagt, sollte vielleicht damit beginnen. Die Pumphosen benötigen etwas mehr Geschick, da man das Bündchen beim annähen stark dehnen muss. Anfangs hatte ich hier etwas Schwierigkeiten.


Wer gern selbst näht und kreativ ist, der wird sicherlich früher oder später auch mal mit Jersey nähen und seine Freude daran haben, da man wirklich wunderschöne Dinge daraus zaubern kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0